Nach einer intensiven zweimonatigen Vorbereitungszeit mit insgesamt 16 Übungen und rund 500 aufgewendeten Stunden, fand am Samstag, den 5. Dezember 2015, die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz in Neuhofen an der Ybbs statt. Insgesamt 14 Kameradinnen und Kameraden stellten sich der Prüfung.

Dabei mussten sie ihr Wissen in unterschiedlichen Bereichen unter Beweis stellen. Bei der 295maAusbildungsprüfung ist das Erreichen von Bestzeiten nebensächlich. Vielmehr geht es darum, eine exakte Leistung mit dem eigenem Fahrzeug und Gerät zu erbringen, um ein geordnetes und damit zielführendes Zusammenarbeiten im Einsatz sicherzustellen. Im theoretischen Teil der Prüfung wurde das Wissen in den Stationen Gerätekunde, Erste Hilfe, Knotenkunde, Schadstofflehre & Taktik und Funk überprüft. Außerdem zeigten die Kameradinnen und Kameraden ihre Fähigkeiten im praktischen Teil bei einem simulierten Zimmerbrand. Dabei musste ein Innenangriff mit Atemschutz in einer vorgegebenen Sollzeit absolviert werden.

Abzeichen SilberAm Ende des Tages durften sich neun Feuerwehrmitglieder nach ihrer erstmaligen Teilnahme an der Ausbildungsprüfung über das Abzeichen in Bronze freuen. Fünf Kameraden erhielten das Abzeichen in Silber. Die Ausbildungsprüfung ist unter anderem auch eine Qualitätskontrolle des Ausbildungsstandes der Mitglieder und damit eine Auszeichnung für die gesamte Feuerwehr. Daher bedankt sich die Freiwillige Feuerwehr Neuhofen an der Ybbs bei allen Kameradinnen und Kameraden für ihren Einsatz und gratuliert zu ihren hervorragenden Leistungen.