Am 1. Februar 2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Neuhofen an der Ybbs um 01:07 Uhr nachts zu einem Brandeinsatz alarmiert. In einem Wohnhaus in der Katastralgemeinde Scherbling kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand in der Küche. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang bereits dichter Rauch aus dem Erdgeschoß. Zwei Personen waren aufgrund des Brandes und der starken Rauchentwicklung im Haus im Obergeschoß eingeschlossen. Unter schwerem Atemschutz konnten die beiden Personen gerettet und der Brand rasch gelöscht werden. Die eingeschlossenen Personen wurden mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Insgesamt waren sechs Freiwillige Feuerwehren, die Polizei sowie die Rettung im Einsatz. Aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit der Blaulichtorganisationen konnte die Lage schnell unter Kontrolle und Schlimmeres verhindert werden. Die FF Neuhofen an der Ybbs bedankt sich auf diesem Wege bei allen Einsatzkräften für die tolle Teamleistung und wünscht der betroffenen Familie rasche Erholung und alles Gute.