Am Freitag, den 1. Dezember 2017, um 20:20 Uhr wurde die FF Neuhofen an der Ybbs zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Einige Kameraden waren zu dieser Stunde gerade bei der internen FDISK-Schulung im Feuerwehrhaus anwesend und konnten daher in Rekordzeit ausrücken. Nur eine Minute später rückte das Tanklöschfahrzeug mit voller Besatzung zum Einsatzort aus. Wenig später folgte das HLF1.

Bei Glatteis und dichtem Nebel war ein PKW auf eine Böschung gerutscht und drohte auf die Straße zu kippen. Sofort sicherten die Einsatzkräfte den Einsatzort ab. Mithilfe des Lichtmastens des HLF1 wurde die Unfallsstelle ausgeleuchtet. Anschließend sicherten die Kameraden das Fahrzeug mittels Rundschlingen und Seilwinde vor einem weiteren Abrutschen, um es danach wieder auf sicheren Untergrund zu ziehen. Nach etwa einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.