Die Unwetter in der Nacht von Freitag auf Samstag haben die Feuerwehren in ganz Österreich wieder auf Trab gehalten. Die Freiwillige Feuerwehr Neuhofen an der Ybbs rückte gleich zweimal zu Einsätzen aus:

Um 00:38 Uhr wurden die KameradInnen zu einem technischen Einsatz gerufen. Auf der L94 Richtung Hörlesberg lag ein Baum quer über die Straße und musste von den Einsatzkräften beseitigt werden.

Kaum wieder eingerückt und exakt eine Stunde später, um 01:38 Uhr, wurde die FF Neuhofen/Ybbs abermals alarmiert – dieses Mal zu einem Scheunenbrand in Ferndorf, Aigen. Aufgrund der hohen Brandstufe (B3) wurden außerdem die FF Aigen, FF Amstetten, FF Euratsfeld, FF Ferschnitz, FF Kornberg-Schlickenreith, FF Randegg sowie die FF Winklarn zum Einsatzort gerufen. Glücklicherweise konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. So wurde gegen 03:00 Uhr früh „Brand aus“ gegeben und die Feuerwehren konnten wieder einrücken. Die Brandursache ist bisher ungeklärt und Gegenstand laufender Ermittlungen.